titeleisvogel

 

 

Nach unserer ausgefallenen Aktion im März nun die Müllsammelaktion im September.
Wir haben über das ganze Jahr wöchentlich 10 Mülltonnen entleeren lassen und die Flächen rundum sauber gelesen.
Also kann ja an den Seen gar kein Müll mehr rumliegen. Jeder freundliche Gast trägt seinen Müll zur Tonne oder nimmt ihn besser noch wieder mit nach Hause.
So dachten wir.

Leider lagen wir damit wirklich sehr weit von der Realität entfernt.
Dank der bestimmt über 100 Helfer ist schon wieder ein riesiger Container voll geworden. Und wir mussten wirklich eklige Haufen aufheben, verstauen und wieder anheben.
Es haben sich die Angler, Taucher, Surfer, Kanuten, Kieswerker, Stadtverwalter und Nachbarn beteiligt, auch wieder Gäste des TSC Neptun.

Wir haben an allen Seeufern über und unter Wasser gesammelt.
Und leider war wieder viel zu viel aufzulesen. Besonders Flaschen unter Wasser und Reifen.

Mit seinem Multicar hat ein Vereinsfreund alle Säcke, schwere Schrottteile, Matratzen, Planen und kaputte Stühle aufgeladen und in den Container geräumt.
Diesmal waren es so viele Säcke und sperrige schwere Dinge, dass er immerzu fahren musste und die letzte Fuhre nach 12 Uhr bei TSC Neptun gelandet ist.

Es gab leckere Bratwürstchen für alle, auch die Nachzügler.

Ein großes Dankeschön an alle die mitgemacht haben.
Wir müssen im Herbst sprechen, wie wir mit dieser grässlichen Müllsituation weiter umgehen wollen.
Aus Vernunft oder mit praktischem Mülltonnenangebot scheint es nicht zu funktionieren.

Sabine Riebel
i.A. des Vorstands

 


© S.R. 

Free Lightbox Gallery

© 2013 - 2020  Förderverein „Seenplatte der Goldenen Aue“ e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.