CO2-Emissionen pro Kalorie (Lebensmittel)

Laut Daten von Greenpeace setzen sich die ernährungsbedingten CO2-Emissionen wie folgt zusammen:

  • 30,0 % Fleisch.
  • 29,1 % Milchprodukte.
  • 28,2 % Getreide.
  • 10,6 % Getränke.
  • 2,6 % Sonstiges.
  • 0,5 % Eier.

Welches Lebensmittel verbraucht am meisten CO2?

Rindfleisch

Doch geht es um den Co2Verbrauch, dann liegt Rindfleisch einsam an der Spitze. Ganze 21,7 Kg Co2 werden im Schnitt für ein Kilogramm Rindfleisch verbraucht.

Welches Lebensmittel verursacht weniger CO2-Emissionen?

Ein Vergleich der Klimabilanz verschiedener Ernährungsweisen, den das „BMU“ aufgestellt hat, zeigt: Veganer verursachen mit 940 Kilogramm CO2-Verbrauch die wenigsten Treibhausgase, gefolgt von Vegetariern (1.160 Kilogramm), Fleischesser schneiden am schlechtesten ab (1.760 Kilogramm).

Wie viel CO2 durch Ernährung?

500 Kilogramm pro Jahr: Soviel Lebensmittel verbraucht jede Person in Deutschland durchschnittlich (ohne Getränke). 1,75 Tonnen CO2 pro Kopf und Jahr: Ausstoß von Treibhausgasen, die durch die Ernährung verursacht werden (Schätzung).

Was hat den höchsten CO2-Verbrauch?

Rangliste der weltweiten CO2-Emittenten

Ranking CO2-Emissionen in Mio. t globaler Anteil in %
1. China 11.256 29,7
2. USA 5.275 13,9
3. Indien 2.622 6,9
4. Russland 1.748 4,6
  Methan aus Fracking?

Welche Lebensmittel sind besonders klimaschädlich?

Diese 6 Lebensmittel sind am schlimmsten fürs Klima

  1. Butter. Auch wenn es sich um ein vegetarisches Produkt handelt, gilt Butter als der Klimakiller Nummer eins. …
  2. Rindfleisch. …
  3. Noch mehr von der Kuh: Käse und Sahne. …
  4. Vegan, aber klimaschädlich: Tiefkühl-Pommes. …
  5. Schokolade. …
  6. Schweinefleisch und Geflügel.

Welches Fleisch am meisten CO2?

Nichtsdestotrotz ist Rindfleisch die Fleischsorte, die das Klima am meisten belastet. Es hat eine viermal so hohe CO2-Bilanz wie Geflügel- oder Schweinefleisch. Besonders schädlich fürs Klima ist Tiefkühlware.

Welches Lebensmittel hinterlässt den größten ökologischen Fußabdruck?

Die Top 10 Nahrungsmittel, die unsere Umwelt belasten!

  • Lammfleisch (im Durchschnitt 39,2 kg CO2) …
  • Rindfleisch (im Durchschnitt 27 kg CO2) …
  • Käse (im Durschnitt 13,5 kg CO2) …
  • Schweinefleisch (im Durchschnitt 12,1 kg CO2) …
  • Zuchtlachs (im Durchschnitt 11,9 kg CO2) …
  • Putenfleisch (im Durchschnitt 10,9 kg CO2)

Was schadet dem Klima am meisten?

Das am meisten vorhandene Treibhausgas Kohlendioxid wird vor allem bei der Verbrennung fossiler Energieträger wie Kohle, Erdöl oder Erdgas sowie bei der Verbrennung von Biomasse (vor allem Holz) freigesetzt.

Was ist der schlimmste Klimakiller?

Klimakiller Nummer 1: Konsum

„Sonstiger Konsum“ macht mit 3,79 Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr 34 Prozent der Treibhausgas-Emissionen der Deutschen aus – also über ein Drittel.

Was sind die schlimmsten CO2 Verursacher?

Die größte Quelle für Kohlendioxid-Emissionen stammt aus der Verbrennung von Kohle, Öl und Gas in Kraftwerken, Autos und Industrieanlagen. Die Hauptursache der globalen Erwärmung ist der Ausstoß von CO2.

Wer sind die Hauptverursacher für die CO2-Emissionen?

Nach Ländern

  Ableitung der potentiellen Referenz-Evapotranspiration aus der potentiellen Evapotranspiration
Rang (2019) Land 2016
1 Volksrepublik China 10200
2 Vereinigte Staaten 5360
3 Indien 2230
4 Russland 1640

Wer verbraucht am meisten CO2 pro Kopf?

Der Wert der weltweiten ProKopfCO2-Emissionen liegt im Jahr 2018 bei etwa 4,8 Tonnen. Einwohner von Katar verursachen mit einer Menge von 30,36 Tonnen mit Abstand die höchsten ProKopfCO2-Emissionen weltweit.

Welches Land produziert am wenigsten CO2?

Liechtenstein

#1 Liechtenstein. Liechtenstein trägt von allen Ländern in Europa pro Kopf am wenigsten zur klimaschädlichen Bilanz des Kontinents bei. Für jeden der knapp 39.000 Einwohner wurden 2017 in dem Fürstentum 5,1 Tonnen an Treibhausgasen freigesetzt (plus 0,1 Tonnen).

Welche Länder sind CO2 neutral?

Daher erreicht in der finalen Rangliste kein Land einen der ersten drei Plätze. Den aktuellen Index für das Jahr 2020 führt Schweden an, gefolgt von Dänemark und Marokko. Die drei letzten Plätze werden von den USA, Saudi-Arabien und Taiwan belegt. Die Autoren begründen ihr Urteil auch schriftlich.

Welches Land verursacht am meisten CO2 pro Kopf?

Energiebedingte Emissionen als größter CO2-Verursacher

Den weltweiten Vergleich der energiebedingten CO2-Emissionen führt China an. Deutschland stößt im Vergleich über 90 Prozent weniger CO2 aus.